Grosses Objekt kopieren

Grosses Objekt kopieren

Anfrage: Kunstfigur in Bronze kopieren Wir haben eine interessante Anfrage erhalten, ob man eine Kunstfigur ca. 300 x 300 x 160 mm aus Gips in Bronze kopieren könne. Interessant ist die Anfrage deswegen, weil wir daran einiges Lernen könnten, so etwa die Wahl des geeigneten Scan-Verfahrens, und insbesondere die Herstellung eines Objekts mit grösseren Dimensionen als dem Bauraum des Ultimaker 2. Die Figur aufnehmen und daraus ein 3D-Modell generieren, das würden wir mit einer Nikon und 123D Catch machen. Je eine Serie mit und ohne farbigen Markern auf dem Objekt und im Hintergrund aufgeklebt, und das Ganze auf Zeitungspapier stehend. …

Weiterlesen 4 min

Lincoln Life Mask (Mills) Smithsonian X 3D

Lincoln Life Mask (Mills) Smithsonian X 3D

So, wir hoffen nun nach den beiden zuvor nicht druckbaren Modellen eins erwischt zu haben, welches sich drucken lässt. Wir haben uns Lincoln von Mills runtergeladen und danach auf dem Ultimaker 2 ausgedruckt. Das Modell ist 190MB gross, und wir müssen erst die Grösse reduzieren, damit wir das richtig verarbeiten und drucken können. Inzwischen scheint man auch bei Smithsonian darauf reagiert zu haben, und bietet das Modell bereits in kleinerer Version alternativ zum Download an. Reduzieren geht am einfachsten mit MeshLab, und zwar über Filters.Remeshing….Quadric Edge Collapse Decimation. Wir wählen 25 % Anzahl Faces und versuchen durch die Optionen …

Weiterlesen 3 min

Pokémon Togepi

Pokémon Togepi

Wir wollten heute das Pokémon Togepi ausdrucken. Unsere erste Idee war, es auf dem Kopf auszudrucken, dazu haben wir es wie auch schon mit MeshLab auf den Kopf gedreht. Weiter haben wir es erst mal etwas kleiner mit schwarzem PLA ausgedruckt, um das Ergebnis zu sehen. Es war zwar recht mühsam den Support auf dem Kopf zu entfernen, trotzdem waren wir damit zufrieden. Also druckten wir dasselbe doppelt so gross mit weissem PLA. Bei diesem Druck gab es wegen dem Support kleine Hügel auf der Seite und der Support selber war noch schwerer zu entfernen. Deshalb kam uns nun die …

Weiterlesen 1 min

Modelle im 3D-Raum drehen und verschieben

Modelle im 3D-Raum drehen und verschieben

Titelbild: Modell schief in Cura Um das in den Bildern zu sehende Raumschiff nur mit Support, welcher den Tisch berührt, drucken zu können, war ich der Meinung, müsse man es aufstellen. Da das Modell allerdings leicht schief war, und man es mit Cura nur in 15° Schritten drehen kann, öffnete ich es mit MeshLab, um es möglichst genau nach dem Koordinatensystem auszurichten. Dazu fand ich ein super Video auf Youtube, welches zwar in English ist, aber den Vorgang, ein Objekt auszurichten, sehr genau behandelt. Mithilfe dieses Videos konnte ich das Modell anpassen und den Druck nun wie geplant starten. Modell …

Weiterlesen 1 min

Lorenz Attraktor dicker machen

Lorenz Attraktor dicker machen

In der vorliegenden Form lässt sich unser Modell des Lorenz Attraktors nicht auf dem Ultimaker ausdrucken, denn die Pfade bleiben selbst nach dem Skalieren zu dünn. Wir versuchen die Pfade dicker zu machen und importieren das Modell dazu mit Hilfe des STL-Import Plugins nach Sketchup. Vor dem Import reduzieren wir die Anzahl Dreiecke mit dem Meshlab Filter „Quadric Edge Collapse Decimation“ im Menü unter Filters.Remeshing, Simplification and Reconstruction. Danach versuchen wir mit dem Joint Pull Push Sketchup Plugin das Modell zu verdicken. Trotz rechenintensiver Operation gleicht das Resultat danach dem Lorenz Attraktor kaum mehr. Wir sehen uns daher die …

Weiterlesen 2 min