Kugellager mit Déjà-vu

Kugellager mit Déjà-vu

Das letzte Mal, als wir das schöne Kugellager von Thingiverse drucken wollten, misslang uns das. Euch haben wir das unterschlagen, da wir uns schwer taten über einen Misserfolg zu berichten. Heute nun stehen wir dazu, dass der selbe Druck wiederholt misslungen ist. Kann gut am Modell selber liegen, und zwar an der Tatsache, dass während des Drucks gerne die dünnen Stützen wegbrechen, welche die Kugeln auf ihrer Höhe im Lager drin halten. Diese Stützen sollten eigentlich erst nach dem Druck von uns weggebrochen werden. Nach dem Wegbrechen während des Drucks entsteht so für den Druckkopf Hindernisse, welche die Verschiebung in …

Weiterlesen 1 min

Cura in Deutsch und Französisch

Cura in Deutsch und Französisch

Der Update-Checker von Cura 14.07 scheint defekt, so haben wir die neuste Version 14.09 erst zufällig entdeckt. Neben der Unterstützung des Ultimaker Original+ und des Upgrade Kits mit dem beheizten Drucktisch für den Ultimaker Original, bietet Cura nun ab Version 14.09 neben Englisch auch Deutsch und Französisch als Sprachen. …

Weiterlesen 1 min

Slicen von STL-Dateien direkt auf OctoPrint erfolgreich

Slicen von STL-Dateien direkt auf OctoPrint erfolgreich

Update 30.12.2018 Seit der Veröffentlichung dieses Beitrages sind fünf Jahre vergangen. In dieser Zeit hat sich an der Architektur von Raspi, OctoPrint und Cura so viel geändert, dass die Anleitung als veraltet angeschaut werden muss. Wir haben trotzdem versucht, die damaligen Quellen via Internet Archive Wayback Machine neu zu verlinken. Den Stand von 2015, den wir gefunden haben, enthält jedoch bereits einen Hinweis, dass die Basis dieses Artikels sich damals schon geändert hatte. Wir lassen sie hier hauptsächlich zu Dokumentationszwecken stehen, weil wir gerne dokumentieren möchten, wie die Entwicklung der Technologie vor sich ging. Ursprüngliche Anleitung Die Anleitung …

Weiterlesen 2 min

KISSlicer am Ultimaker

KISSlicer am Ultimaker

Installation Nachdem wir auf Florian Horschs Anraten hin, uns vorerst nur mit Cura beschäftigt haben, wagen wir uns zurück zu einem ersten Versuch mit dem KISSlicer. Dies wegen der Möglichkeit, den Support bei Objekten flexibler zu konfigurieren, und wegen der Geschwindigkeit beim Slicen. Wir kennen KISSlicer schon von unserer Arbeit am BfB 3DTouch, haben ihn aber noch nicht in Kombination mit dem Ultimaker verwendet. Heute brachte uns das Modell des Stress Out Ball auf die Idee, einen Vergleich von Cura mit KISSlicer beim komplizierten Support zu wagen. Für den Einsatz von KISSlicer werden benötigt: KISSlicer Software Ultimaker-Profile (ini-Dateien) für KISSlicer …

Weiterlesen 3 min