Titanic auf dem Ultimaker

Titanic auf dem Ultimaker


Was der BfB 3DTouch nicht geschafft hatte, hat nun der Ultimaker erledigt. Das Modell der Titanic, und was nicht fehlen darf, das eines Eisbergs. Die Titanic haben wir aus grünem Ultimaker PLA bei 215° C, 0.2 mm Schichten und 5 % Füllung gedruckt und die 3 Teile danach mit Sekundenkleber zusammengeklebt.

Um die Sichtbarkeit bei Nacht zu verbessern, haben wir den Eisberg aus fabberworld PLA nachtleuchtend grün gedruckt. Dieses Filament fühlte sich relativ dick an, was uns nachmessen liess. Mit durchschnittlich 3.05mm Durchmesser liegt es klar über den bisher verwendeten 2.89 mm im Slicer. Mit etwas Feinöl liess sich der Eisberg daraus aber trotzdem gut bei 210° C, 50 mm/s und 0 % Füllung drucken.

Kommentare