Grauer Spanner am Ultimaker 2 ausgewechselt

Grauer Spanner am Ultimaker 2 ausgewechselt


So, wir haben unseren Ultimaker 2 wieder in Schuss gebracht – hoffen wir zumindest. Als Test gibt es gleich einen Eiffelturm-Druckauftrag. Der graue Spanner am Druckkopf war defekt, womöglich vom ersten Einspannen des Materials.

Die Qualität des Spanners scheint in etwa so gut wie dieses Foto.

Damals hatten wir etwas spät in der Anleitung entdeckt, dass man den Vorschub auf schneller stellen sollte, sobald das Filament vom Einzug richtig über das schwarze Käschen in die Tube geschoben wurde. Nach diesem Punkt wird nämlich das Filament mit hoher Geschwindigkeit um eine vordefinierte Länge in der Tube vorgeschoben. In unserem Fall bis über die Druckdüse hinaus, sodass das Material gleich flüssig vorne herausgekommen ist. Gut möglich, dass dabei zuviel Kraft auf den Spanner gewirkt hat.

Als wir dieses Foto aufgenommen haben, hätten wir wohl den Vorschub schneller stellen sollen.

Hier nun, wie wir beim Ersetzen vorgegangen sind:

  1. Filament via Display auswerfen (Material -> Change), den Rest von Hand herausziehen
  2. Drucker ausschalten
  3. Schwarze Klammern von der Bowden Tube entfernen (Halten Kabelstrang an Tube)
  4. Roten Klipp entfernen (Aufpassen, dass er nicht in den Druckkopf hinein fällt wie bei uns)
  5. Grauen Spanner runterdrücken und halten, die Bowden Tube nach oben ganz herausziehen
  6. Grauen Spanner aus dem Loch im Druckkopf entfernen
  7. Neuen grauen Spanner in das Loch einsetzen (Unseren Ersatz haben wir aus dem bestellten, aber noch nicht eingesetzten Dual Extruder Upgrade vom Ultimaker Original)
  8. Bowden Tube wieder hineinschieben
  9. Bowden Tube runter drücken und dabei die rote Klammer unter den grauen Spanner klemmen
  10. Schwarze Klammern vom Kabelstrang wieder an der Bowden Tube befestigen
  11. Drucker einschalten
  12. Filament einspannen via Display (Material -> Change), der Drucker will immer erst Material auswerfen, das muss man einfach abwarten und dann neues Material einspannen.
Nun lässt sich die Bowden Tube von Hand nicht mehr herausziehen.

Zusätzlich haben wir die beiden Schrauben die hinten durch den Druckkopf verlaufen gelöst und die Kabel der beiden Seitenventilatoren aussen daran vorbeigeführt. Dadurch haben die Kabel etwas mehr Abstand vom hinteren Ventilator.

Die rot-schwarzen Kabel verlaufen nun ausserhalb der Schrauben.

Kommentare