Ultimaker Hot End v2 ohne Retraction

Ultimaker Hot End v2 ohne Retraction


Wir konnten nun den Stau beheben. Viel haben wir nicht gemacht, ausser einen der beiden Druckköpfe auseinander genommen und gesehen, dass wir keine Probleme mit Bowden Plugs haben. Vielmehr scheint der Einsatz von Retraction in Kombination mit dem Hot End v2 von Ultimaker Probleme zu bereiten. Kaum ausgeschaltet, für Fabberworld-PLA 210° C, und das weisse SwissRepRap-PLA 230° C beim Slicen eingestellt, drucken beide Geräte wieder, wie wenn zuvor nichts gewesen wäre. Also tut euch einen Gefallen und schaltet vorübergehend die Retraction aus. In den meisten Fällen können die feinen Fäden nach dem Drucken leicht entfernt werden.So entstanden heute bereits 2 Schneemänner und eine Schneeflocke, sowie ein Testdruck des Hauses von Parzelle 11 aus Güggeltown (Cura, 0 % Füllung, ohne Support, Druckzeit 3 h 30 min).

Aktuell läuft der Druck des Hauses in weissem PLA, diesmal allerdings mit 5 % Füllung geslicet mit Cura 12.11, und das erste Teil der Heavy duty printable filament spool in Gelb.

Kommentare