Ultimaker 1 Extruder M4 GüggelMod

Ultimaker 1 Extruder M4 GüggelMod


Wir haben zwei unserer Ultimaker 1 bewusst viel drucken lassen. Dies um herauszufinden, wie belastbar die Drucker sind, oder welche Teile als erstes ausgetauscht werden müssten. An unseren Ultimaker 1 sind dies der Elektronik-Lüfter unten am Gerät, und der Extruder-Verschluss, zu welchem es bereits offizielle Updates gab. Die Lüfter müssen regelmässig ausgetauscht und deren Achsen neu eingefettet werden.Bei unseren neusten Extruder-Verschlüssen traten gleich mehrere Probleme auf. So wurde bei den M3 Muttern, welche die Schraube mit der Feder dran fixieren, das Gewinde ausgefressen. Das schwarze Mittelteil zerbrach, als wir die Schraube zu fest angezogen haben. Zuletzt ging das schwarze Plastikteil über dem kleinen Kugellager gleich bei drei Ultimaker kaputt.

Anstatt wie letztes Mal Ersatz aus Holland zu bestellen, haben wir uns letzte Woche die Zeit genommen, und selber einen Mod dieses Extruder-Verschlusses mit Tinkercad erstellt. Er besteht lediglich aus zwei Teilen, einem Hauptblock und einem Slider. Für den Hauptblock sind keine Schrauben notwendig, und auch die Schraube im Slider haben wir versenkt, damit das Extruderrad nicht ständig daran vorbeischrammt und ab und zu auch da Widerstand und Abrieb produziert.

Nach einigen Anpassungen und Versuchen gelang es uns nun hoffentlich für stabilen Ersatz zu sorgen. Die von uns verwendete M4 Schraube ist etwas lang, das soll aber die Funktion nicht stören. Den GüggelTest hat der neue Mechanismus bestanden.

Kommentare