Testen des Plugins PrintonObject

Testen des Plugins PrintonObject


Beim ersten Versuch mit dem Plugin etwas zu drucken endete es in einem Desaster wie auch dem Ende des letzten Beitrags zu entnehmen ist. Der Fehler war, das wir die Variablen zum Debuggen in der Datei vergassen weshalb die GCode Datei nicht planmässig editiert wurde.

Beim zweiten Versuch endeten wir in einem sehr ähnlichen Ergebnis, jedoch war es diesmal ein anderes Problem. Nach langem suchen kamen wir auf die Idee, dass der Drucker wenn er am Anfang in die Home Position geht initialisiert wird. Da wir diesen Z-Wert auch um die Objekthöhe vergrössert haben. Speicherte der Drucker diese höhe als Nullpunkt ein. Weshalb er den ersten Layer wieder in das erste Objekt drucken wollte.

Beim dritten Versuch hat es nun doch noch geklappt. Nach dem wir das Plugin angepasst haben damit an der Home Position nichts mehr verändert wird hat es ohne Probleme geklappt. Die erste Schicht hat sich leicht mit dem ersten Objekt vermischt, wodurch sie etwas dunkler ist. Dadurch hält das zweite Objekt aber auch gut auf dem ersten. Mit dem Ergebnis sind wir voll und ganz zufrieden. Das selbst erstellte Plugin Printonobject hat seinen Zweck erfüllt und uns auf ein Objekt drucken lassen.

Das Plugin findet ihr unter:
http://wiki.ultimaker.com/CuraPlugin:_Printonobject

Update 15.01.2019
Da das Ultimaker Wiki nicht mehr verfügbar ist, haben wir für euch die Inhalte aus dem Internet Archiv verlinkt. Die Wayback Machine hat leider unser Plugin nicht gespeichert, weshalb wir es hier für euch zum Download anbieten: Printonobject.py

Das Objekt findet ihr unter:

3db.ch?bsBf

Kommentare