Sind wir schon Weltmeister, oder was?

Sind wir schon Weltmeister, oder was?


WM-Pokal Massstab 1:1

Wir haben für das Erstellen einer 1:1 Kopie des FIFA WM Pokals, das Modell, welches wir bereits schon einmal heruntergeladen und verkleinert ausgedruckt hatten, in netfabb studio in druckbare Einzelteile geschnitten. Diese Einzelteile haben wir danach auf unserem Ultimaker 2 gedruckt und anschliessend zusammen geklebt. Die gesamte Druckzeit betrug nur 9 h 47 min.

3D-Modell in Einzelteile schneiden

Die Originalgrösse mussten wir in der Wikipedia im Artikel FIFA-WM-Pokal nachschauen: 36.8 cm oder 368 mm. Unser Modell war zu Beginn sehr klein, was darauf hindeutete, dass das STL in Inches abgespeichert wurde. Dies haben wir als erstes in netfabb studio durch das Konvertieren von Inch in mm korrigiert. Nun war das Modell 240.46 mm hoch. Also noch den Skalierungsfaktor berechnen, da man in netfabb nur mit Hilfe eines Faktors skalieren kann, und nicht die definitive Grösse angeben kann. Anschliessend drehen wir das Modell noch um 180° um die Y-Achse und erhalten so in Cura das Modell in seiner korrekten Ausrichtung dargestellt. Da sich der Nullpunkt genau in der Mitte des Modells befindet, können wir am einfachsten gleich bei Z=0 schneiden.

Als Druckeinstellungen wählen wir die selben wie beim Gartenzwerg, die haben sich sehr gut bewährt. Gedruckt wird aus Fabberdashery Gold PLA, um dem Original so nahe wie möglich zu kommen. Das Filament haben wir zuerst mit Hilfe unseres Hauswarts auf eine grosse leere Rolle säuberlich aufgerollt.

Unterer Teil

Geschätzte Druckzeit: 6h 14min, effektive Druckzeit: 3 h 37 min. Wie genau diese grosse Differenz zustande kommt, können wir uns zurzeit noch nicht genau erklären. Umso besser aber, wenn es schneller geht als geschätzt.

Oberer Teil

Geschätzte Druckzeit: 10 h 27 min, effektive Druckzeit: 6 h 10 min. Das Druckresultat kann sich sehen lassen. Wir versuchen das Profil noch um eine Deckschicht zu erweitern. Damit handeln wir uns zwar mehr Druckzeit ein, aber die Objekte mit viel horizontalen Flächen könnten noch besser rauskommen dabei.

Informationen zum Objekt:

3db.ch?NFEh

Kommentare