Schwachstelle am Yet Another Ultimaker 2 Feeder entdeckt

Schwachstelle am Yet Another Ultimaker 2 Feeder entdeckt


Wir haben an unserern Ultimaker 2 im Büro und zuhause den Yet Another Ultimaker 2 Feeder von sfriedri montiert. Im Büro funktioniert der bisher auch nach unzähligen Druckstunden sehr gut. Zuhause brach der Vorschub immer wieder unerwartet ab, bis wir entdeckt haben, was da passiert ist.

Foto des Feeders in der Nahaufnahme
Beim genaueren Hinsehen entdecken wir das Problem
Foto während des Drucks mit Aussetzern eines Fusses für den Ultimaker 2
Schade, wenns solche Lücken im Druck gibt

Die Schwachstelle ist der Snap on Guide, welcher beim Ultimaker 2 zuhause das Filament zuweit nach hinten gedrückt hatte, und dadurch der Draht immer wieder vom Kugellager gesprungen ist. Wir haben nun den Snap on Guide entfernt, und nun druckt es wieder wie wenn nichts gewesen wäre. Was genau am Teil im Büro anders ist haben wir noch nicht heraus gefunden, zuhause haben wir aus colorFabb XT gedruckt, im Büro aus PLA.

Foto des Yet Another Ultimaker 2 Feeder in der Nahaufnahme
Ohne Snap on Guide springt das Filament nicht mehr vom Kugellager
Foto der Rückseite des Ultimaker 2 mit den Yet Another Ultimaker 2 Feeder
Bereit für den nächsten Druck

Was trotzdem stimmen müsste ist die Haftung der ersten Schicht auf dem Drucktisch. Wir verwenden erneut Haarspray und erhöhen die Temperatur des Tisches von 60 auf 75° C.

Foto eines misslungenen Drucks auf dem Ultimaker 2 Drucktisch
Leider misslang auch dieser, nur diesmal nicht wegen dem Feeder

Kommentare