Raspbian neu aufsetzen

Raspbian neu aufsetzen


Nach einer Fehlermeldung wegen zuwenig Speicher, bootet unser Raspberry Pi nicht mehr. Wir fragen uns, ob die Modelle in OctoPrint nicht richtig gelöscht werden, oder ob sonst ein Fehler dafür verantwortlich ist? Inzwischen setzen wir Raspbian nach der Anleitung im Technikblog wieder neu auf. Funktioniert das dann wieder, kommt OctoPrint an dir Reihe.

  1. Win32 Disk Imager runterladen
  2. Aktuelles Raspbian Image runterladen und entpacken
  3. OctoPrint remote einrichten, wie in der Anleitung hier im Blog beschrieben

Beim Versuch die 4 GB SD-Karte zu beschreiben scheitert der Win32 Disk Imager mit der Fehlermeldung:

Ob man die SD-Karte wohl zuerst formatieren muss? FAT32, oder in welchem Format? Mal sehen ob dazu der SD Formatter 4 taugt. Keine Chance, 55.9 MB trotz Ausprobieren aller Formatierungs-Optionen. Erst der Tipp zum Windows-eigenen Tool DiskPart half weiter. Nun zeigt die SD-Karte eine Kapazität von 3.69 GB an. Nun klappt auch das Beschreiben mit dem Image.

Wir hätten nicht gedacht, dass so schnell wieder 3-4h ins Land gehen… nun läuft aber der Testdruck erfolgreich.

Kommentare