Orbi-Tech SoftPLA auf dem Ultimaker

Orbi-Tech SoftPLA auf dem Ultimaker


Wir wollten gerade Füsse für den Ultimaker drucken und dazu das SoftPLA von Orbi-Tech.de verwenden, welches wir noch von den BfB-Zeiten her an Lager haben. Am BfB war es kein Problem damit zu drucken, mit dem Ultimaker wollte das bei 220° C oder drunter nicht klappen, da mit der Zeit offenbar immer wieder der Widerstand in der Tube zu gross, und das Material unten im Extruder zusammengeschoben wurde.

Wir versuchen es jetzt mal mit dem SoftPLA welches wir von Ultimaker bestellt haben, und damit bei 240° C. Leider hat das auch nicht geklappt, das selbe Phänomen. Hat jemand einen Tipp, wie man dem SoftPLA den Weg durch die Tube zeigen könnte?

Kommentare