Mit dem Eiffelturm gehts langsam wieder vorwärts

Mit dem Eiffelturm gehts langsam wieder vorwärts


Durch die langwierige Reparatur am Ultimaker 2 ist unser Eiffelturm-Bau zu Bern ins Stocken geraten. Deshalb haben wir mal eine Auslegeordnung gemacht, welche Teile schon vorhanden sind. In einem Google Sheet haben wir zudem alle Daten der Teile, den Lagerbestand an Druckmaterial und den Fortschritt erfasst.

Wir haben aus PLA transparent Blau von Ultimaker seit der Reparatur unseres Ultimaker 2 zwei weitere Teile herstellen können. Leider haben wir bis jetzt keine grossen Rollen Blau transparentes Druckmaterial gefunden, welches sich auf dem Ultimaker 2 verwenden lässt.

Foto eines der vier Füsse des Eiffelturms im Ultimaker 2
Die Füsse haben den Massstab bestimmt
Foto eines der vier zweit untersten Teile des Eiffelturm im Ultimaker 2
Leicht transparentes Druckmaterial gefällt uns

Wir haben bis jetzt vier verschiedene PLA transparent Blau ausprobiert:

  • Eine alte 2.2kg Rolle von Swiss RepRap, welche die ersten paar Teile ohne Probleme bei 220°C geliefert hat.
  • Die neuen 2.2kg Rollen von Swiss RepRap, welche sich auf dem Ultimaker 2 nur bei sehr hoher Temperatur (250°C) verwenden lassen, und dadurch das Risiko auf eine Beschädigung des Geräts erhöhen, und eine deutliche Verfärbung des Objekts mit sich bringen.
  • Eine 1kg Rolle von Ultimaker selber, die bei 230°C gut funktioniert. Nur leider sind auf einer Rolle lediglich 1 kg, und unsere aus Blau zu druckenden Teile wiegen zwischen 236g und 649g.
  • Eine 1kg Rolle von fabberworld, welche auch bei tieferen Temperaturen (210°C) sehr gut geht, nur würden wir für die Fertigstellung weitere 15-20 Rollen davon benötigen. Uns gefällt auch die Farbe nicht so gut wie die von Swiss RepRap oder Ultimaker.
Foto während des Drucks eines Einzelteils des Eiffelturms mit blauem PLA von Fabberworld
Schon bei den ersten Schichten fällt die unterschiedliche Farbe auf

Wir suchen nun nach grossen Rollen PLA transparent Blau, welche sich auf dem Ultimaker 2 verwenden lassen. Bei UltiMachine haben wir solche Rollen gesehen, da kostet aber der Versand einer Rolle in die Schweiz mehr als 50$, Zoll und MwSt. noch nicht eingerechnet.Alternativ denken wir über unseren GüggelMod UM1 Druckkopf nach, mit dessen Düsse sich das Blau transparent von Swiss RepRap ohne Probleme auf dem Ultimaker 2 drucken lässt. Oder einer nächsten Entwicklung, wie wir sie im FabLab Bern letzte Woche gesehen haben.

Kommentare