Lebensmittelechtes InnoPET 2.85mm

Lebensmittelechtes InnoPET 2.85mm


Wir haben das lebensmittelechte InnoPET von Innofil3D auf unserem Ultimaker ausprobiert, und daraus ein schweres San Miguel Bierglas gedruckt. Der Druck gelang bei für PLA vergleichbaren Einstellungen, aber mit 2 mm Wänden, eben so viel Top und Bottom, und 100% Füllung. Auch InnoPET wölbt sich wie PLA beim nicht beheizten Tisch an den Ecken nach oben. Der Druck dauerte 9 h und 37 min bei einer Schichtdicke von 0.24 mm und 50 mm/s Druckgeschwindigkeit. Das Glas wiegt stolze 170g.

Foto des zum Test randvoll mit Wasser gefüllten Bierglases
Wir füllen vorsichtshalber erst mal Wasser ein

Wasserdichter können wir es vom Druckvorgang her wohl kaum mehr machen, und trotzdem weist das Glas kleine Risse auf, durch welche das Wasser perlt. Oder würden dünnere Schichten und höhere Temperatur einen Unterschied machen? Bier werden wir darin wohl keines Trinken, auch wenn man das wohl getrunken hätte, bis das Glas wirklich rinnt.

Foto des Bierglases wie es in einer Lache von Wasser steht, welches aus dem Glas entweichen konnte
Das Glas steht im Wasser, welches durch Mikrorisse entweichen konnte

Wir versuchen es als nächstes mit einem Objekt, das nicht wasserdicht sein muss, welches aber in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommt. z.B. mit einer Früchteschale oder Besteck. Da benötigen wir auch weniger Füllung und können sparsamer drucken.

Kommentare