Gunboat Philadelphia von Smithsonian X3D

Gunboat Philadelphia von Smithsonian X3D


Nach dem Flieger der Gebrüder Wright, welcher mit unserem Drucker nicht herstellbar ist, haben wir uns ein nächstes Modell angeschaut, das des Gunboat Philadelphia. Das Modell ist etwas kleiner, und lässt sich immerhin direkt in Netfabb Studio öffnen. Die Fehlerprüfung funktioniert aber nicht ohne ein „Out of memory“. Also auch dieses Modell erst in Meshlab reduzieren, was gar nicht so einfach ist, will man nicht das Modell zerstören, wie im Bild unten leider passiert.

Bei dem Modell fällt auf, dass es wie der Flieger sehr schön in allen Details erhalten ist. Was fehlt ist ein leicht 3d-druckbares Modell welches aus Einzelteilen besteht, die danach zusammenmontiert werden könnten. Die Kanonen müssten einzeln druckbar sein, und auch der Rumpf sollte z.B. in Aussenhülle und Innenleben aufgeteilt werden. Vielleicht sogar der Rumpf selber in zwei Teile?

Es gibt bestimmt andere Objekte aus der Sammlung wie den Kopf von Lincoln, die sich ohne grössere Probleme Drucken lassen. Schade ist aber, dass sich ein Grossteil überhaupt nicht im Ansatz verwenden lässt. So verkommt die Sammlung der Scans mehr zu einem Online-Museum, als dass dieses Material wirklich in die Wohnstuben der Leute wandert.

Kommentare