Gelungener erster Einsatz des Ultimakers in der Schule

Gelungener erster Einsatz des Ultimakers in der Schule


Das war eine ziemliche Materialschlacht, da wir auch viele Modelle zur Ansicht mitbringen wollten. Hinzu kamen zwei Notebooks für das Konvertieren von STL nach GCode, der Ultimaker mit zusätzlichem Druckmaterial, Ersatzteile, Werkzeug, Stromkabel, Präsentations-Notebook und Beamer, Foto- und Videoausrüstung und der Güggel.

In der Schule angekommen, haben wir all die mitgebrachten Dinge aufgestellt und den Ultimaker mit einem Probedruck in Betrieb genommen.

Der Drucker hat sich von der Sonnenseite gezeigt, und Extruder Upgrade von Bertho nicht einen einzigen Materialstau fabriziert. Die Schülerinnen und Schüler haben sich diszipliniert an unsere Anleitung gehalten, und den Drucker sorgsam bedient. Ein grosses Lob von unserer Seite dafür! Allgemein waren die SuS sehr motiviert und haben in 2er- und 3er-Gruppen eine 20 x 20 x 30 mm kleine Figur entworfen und diese dann auf dem Drucker selber ausgedruckt.

Die Zeit reichte nicht für die Modelle aller Gruppen, so werden wir den Drucker in zehn Tagen für die nächsten Unterrichtsstunden erneut mitbringen, um den verbleibenden zwei Gruppen die Möglichkeit zu geben, ihre Modelle noch auszudrucken. Die SuS freuen sich bereits auf das Wiedersehen mit dem Ultimaker. Danke an Manuel Meister, der einige der Fotos gemacht hat.

Kommentare