Formlabs Teststück

Formlabs Teststück


Wir hatten schon mal bei einem Drucker-Hersteller einen Testdruck angefordert, diesen jedoch nie erhalten. Deshalb haben wir uns diesmal nicht grosse Chancen ausgerechnet, das schöne Teststück aber prompt erhalten. Es handelt sich um das neue Beispiel von Formlabs, gedruckt auf ihrem neuen Drucker Form1+, einer Weiterentwicklung des erfolgreichen Form1. Ihr könnt euch ebenfalls ein solches Sample via Formular bestellen.

Foto der Schachtel des Drucksamples von Formlabs auf unserem Tisch
Design bis hin zur Verpackung
Foto des Drucksamples von Formlabs von der Seite auf unserem Tisch in Nahaufname
Sauber kommt der Turm daher
Foto des Drucksamples von Formlabs auf unserem Tisch von oben
Beeindruckend diese Details

Wir sind von den Details des Drucks begeistert, besonders von den feinen Buchstaben oben im Turm. Wir wären aber nicht die Güggelbändiger, wenn wir nicht sofort nach dem Design Twisted Rook auf Thingiverse gesucht hätten, um das erhaltene Sample mit unseren Künsten auf dem Ultimaker2 zu vergleichen. Heruntergeladen und mit Cura in 0.04mm Schichten geslicet, danach aus schwarzem PLA/PVA von colorFabb auf unserem Ultimaker 2 gedruckt. Temperatur 210°C, Tisch 55°C, 2.88mm Durchmesser.

Screenshot aus Cura des Twisted Rook für den Druck auf dem Ultimaker 2
In Cura sah das schon nach schwierig zu Drucken aus
Foto unseres ersten misslungenen Druckversuchs des Twisted Rook auf dem Ultimaker 2
Auch das Druckmaterial macht Zicken
Foto des ersten misslungenen Drucks des Twisted Rook auf dem Ultimaker 2 von oben
Unser erster Versuch: Unbrauchbar

Das schwarze PLA/PVA ist schwer zu bändigen, wie wir bereits bei der Lokomotive festgestellt hatten. Deshalb durfte dann auch noch das Rot von Ultimaker ran. An die feinen Details des Form1+ kommen wir aber auch damit nicht heran.

Foto des zweiten erfolgreichen Drucks des Twisted Rook auf dem Ultimaker 2
Etwas besser, aber keine Chance gegen den Form1+

Kommentare