Es ist Zeit für SketchUp

Es ist Zeit für SketchUp


So, genug mit Tinkercad gespielt, die Grenzen sind erreicht. Auf zu SketchUp, weil es nervt, ständig falsch berechnete Körper zu erhalten, nur weil Tinkercad nicht mit mehreren Verschneidungen umgehen kann. Genug auch mit Winkel, die nur grob angepasst, und Objekten die nicht ausgeblendet werden können. Weil Zeit investiert man auch mit Tinkercad nicht unerheblich viel, wieso also nicht gleich ein Tool nehmen, bei dem man die Geometrien richtig im Griff hat?

Für die Schule wäre Tinkercad, falls es denn irgendwann wieder mal kostenlose Accounts für sowas geben würde, eine gute Lösung. Sobald es allerdings komplexer wird, stösst Tinkercad deutlich an seine Grenzen.

Kommentare