Druckversuche für Parzelle 11

Druckversuche für Parzelle 11


Die Häuser der Schüler zu drucken stellt sich als genau so schwierig heraus, wie wir das erwartet hatten. Hier sind die ersten drei fehlgeschlagenen Druckversuche. Zur Zeit ist der Materialvorschub von der grossen Swissreprap PLA Rolle weiss das Problem. Es scheint aber fast so, als ob sich das Material in der Tube verkeilt, und nicht grundsätzlich das Abrollen nicht funktionieren würde. Wir versuchens nun mit erhöhter Temperatur von 230° C. Zum Glück lässt sich das direkt im Tune-Modus des Ulticontrollers einstellen, so sparen wir die Zeit das Haus nochmal neu zu slicen mit Cura.

Erster Versuch mit Support, 0 % Füllung, 0.2 mm Schichten
Nach dem Tipp von Ramun Berger druckten wir die nächsten Versuche ohne Support, aber weiterhin mit 0 % Füllung.

Vom Modell her lässt sich sagen, dass zunächst die Aussparung für den Connector auf der Unterseite gefehlt hat, und an der vorderen Fassade die beiden inneren Pfeiler zu klein gezeichnet wurden. Weiter lässt sich der Pfeiler, welcher die Terrasse abstützen sollte nicht drucken, da er zu klein ist. Das grösste Problem stellt aber die Zusammensetzung des Modells in Stockwerke dar. So wurde wie beim ersten Druck oben zu sehen ist, ein Zwischenboden eingezogen, der auf die Konstruktion zurückzuführen ist.

Kommentare