Angepasster Bowden Tube Halter

Angepasster Bowden Tube Halter


Heute Morgen öffneten wir mit grosser Vorfreude unseren Druckerraum (von Einigen auch liebevoll Spielzimmer genannt), um dort ein weiteres Teil des Eiffelturms vorzufinden. Was wir vorfanden sah bisschen anders aus. Der Halter der Boden Tube am Druckkopf war wegen Dauerstress sauber weggebrochen, und so löste Sich die Tube aus der Verankerung. Das Filament wurde weiter schön fleissig vorgeschoben.

Foto des Ultimaker 2 mit gebrochenem Halter der Bowden Tube und trotzdem vorgeschobenem Druckmaterial
Eine Seltenheit: Der Vorschub klappt und der Druck bricht trotzdem ab
Foto des gebrochenen Halters der Bowden Tube aus der Nähe
Teile unter Stress haben andere Anforderungen an Design und Material
Foto der Oberseite des Ultimaker 2 Druckkopfes mit den Überresten des gebrochenen Bowden Tube Halters
Sauber gebrochen
Foto des abgebrochenen Drucks eines Teils des Eiffelturms auf dem Drucktisch des Ultimaker 2
Schade um die ca. 20 Stunden Druck

Also haben wir erst die kaputten Teile entfernt, das Filament abgeschnitten, den Teil in der Bowden Tube auf die Rolle zurückgedreht, und den kurzen Teil aus der aufgeheizten Düse oben herausgezogen.

Foto der Oberseite des Druckkopfs am Ultimaker 2 nach dem Entfernen des Bowden Tube Halters
Da fehlt doch was?

Danach gings an die Verbesserung des Bowdentube Holder vor UM2, welchen wir von YouMagine heruntergeladen hatten. Für solch einfache Anpassungen, und insbesondere fürs Prototyping verwenden wir fast ausschliesslich Tinkercad. Also das STL importiert und erst die Grundplatte etwas dicker gemacht. Dies machen wir einfach, indem wir das Objekt kopieren, und danach nur den untersten mm verwenden, und ihn unter das bestehende Objekt schieben.

Screenshot des importierten Bowden Tube Halters in Tinkercad
Bauteil als STL in Tinkercad importiert
Screenshot des Bowden Tube Halters und einer Kopie davon in Tinkercad
Das Objekt kopiert und die oberen Teile weggeschnitten
Screenshot des Bowden Tube Halters und der zusätzlichen Verstärkung der Bodenplatte in Tinkercad
Schon können wir so die Bodenplatte dicker machen

Möglicherweise würde diese Anpassung bereits genügen. Wir hatten aber beobachtet, dass sich der Halter vom ständigen Zug an der Bowden Tube hinten angehoben hatte. So ist er dann wohl letzte Nacht auch gebrochen. Um dem entgegen zu wirken, haben wir den Halter gegen hinten verlängert, und können ihn nun so unter die langen Schrauben klemmen, damit er sich nicht so nach oben biegen kann. In der Mitte hinten haben wir für die Kabel Platz gelassen.

Screenshot der Weiterentwicklung des Bowden Tube Halters in Tinkercad
Während der Entwicklung kommt man oft auf neue Ideen
Foto des fertig gedruckten neu angepassten Bowden Tube Halters auf dem Drucktisch
Also fix einen GüggelMod daraus gemacht und zum Testen ausgedruckt

In der definitiven Version unseres Bowdentube Holder for UM2 GueggelMod für YouMagine haben wir die hinteren Löcher gegen aussen offen gelassen, damit beim Zudrehen der Schraube sich die Blöcke gegeneinander bewegen, und so die Bowden Tube einklemmen können.

Screenshot von den letzten Anpassungen am Bowden Tube Halter in Tinkercad
Eine letzte Anpassung in Tinkercad und dann passts

Das Loch für die Tube mussten wir mit einer Feile etwas bearbeiten, damit die Tube hindurch gepasst hat. Dies ist aber bestimmt abhängig von den Druckeinstellungen und der verwendeten Temperatur, bzw. des verwendeten Materials. Wir haben das Teil mit 0.2mm Schichten, 1.2mm Loops und 1.2mm Top/Bottom bei 80% Füllung gedruckt und danach montiert.

Foto der Oberseite des Druckkopfs des Ultimaker 2 mit neu montiertem angepassten Bowden Tube Halter
Gedruckt und montiert
Foto der Oberseite des Druckkopfs des Ultimaker 2 von der Seite mit neu montiertem Bowden Tube Halter
Sieht sauber aus, wie lange das wohl so hält?

Wir starten gleich das selbe Teil für den Eiffelturm nochmal und testen unseren neuen Bowden Tube Halter. Schönes Wochenende euch!

Foto des erneuten Druckversuchs eines Teils des Eiffelturms auf dem Tisch des Ultimaker 2
Bereits läuft der Drucker wieder

Kommentare