3D Stift

3D Stift


Vor einem Monat hat uns die Firma ikaTec den 3D Stift inkl. einem Starterkit ABS kostenlos zum Ausprobieren zugesandt. Heute haben wir Zeit gefunden, den Stift zu testen.

Nach dem Auspacken angesteckt und die Anleitung konsultiert. Dann den Stift aufgeheizt und nach dem grünen Licht das 1.75mm ABS-Material von oben in den Stift eingeführt. Wir haben verschiedene Unterlagen zum darauf Zeichnen ausprobiert. Normales Papier, Fotopapier und blaues Klebeband Scotch 2090, wie wir es auch beim 3D-Drucker verwenden. Auf dem blauen Klebeband hat ABS gut gehaftet.

Foto des am Verlängerungskabel eingesteckten 3D-Druckstifts
Das Kabel des Stifts ist leider zu kurz
Foto der ersten Druckversuche mit dem 3D-Druckstift auf normalem Papier
Der Druckvorgang ist gewöhnungsbedürftig
Foto des ersten Objekts in Form eines Wals mit dem 3D-Druckstift gedruckt auf normales Papier
Wer erkennt den Wal?

Man muss mit dem Stift ähnlich wie der 3D-Drucker etwas Druck auf die Unterlage ausüben, damit die erste Schicht gut haftet. Danach gilt es genügend lang zu warten, bis man darauf zeichnet, sonst sinkt das Ganze in sich zusammen. Das grösste Problem ist wie bei den 3D-Druckern der Materialfluss. Man darf nicht ständig den Vorschubknopf drücken, sonst frisst der Vorschub das Material auf und es gibt einen Stau. Das richtige Timing zu finden ist ziemlich schwierig. Nach etwas Übung gelingt es uns, einen Prinzessinnen-Turm zu zeichnen. Wer allerdings gerne genau zeichnet, der dürfte von diesem Produkt nicht so begeistert sein.

Foto des aus verschiedenen Farben mit dem 3D-Druckstift gedruckten Turms
3D ist mit dem 3D-Druckstift schwierig

Positiv aufgefallen ist uns…

  • Legt gut in der Hand
  • Sieht gut aus
  • In einer halben Stunde Objekt gezeichnet

Kehrseite…
– Netzteil hat zu kurzes Kabel
– Materialfluss stockt immer wieder
– Stift ist mit regulären 99.- Fr. eher teuer

Fazit:
Wir denken nicht, dass der Stift für mehr als einmal ausprobieren in der Schule eingesetzt werden könnte, auch wenn man mit Übung bestimmt noch bessere Ergebnisse erzielen könnte.

Möchten Sie Geräte oder Materialien auf ihre Eignung für den Einsatz in der Schule testen lassen? Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kommentare